CSU-Heringsessen mit Bruder Barnabas

23. Februar 2012 - 0 Kommentare

Die CSU hatte zum Heringsessen nach Anwanden eingeladen.
Zum Nachtisch gab es unsere berühmt-berüchtigte Fastenpredigt von Bruder Barnabas.

Dieses Jahr waren wir aber alle mit gefordert. Aktiv mussten wir unseren Barnabas bei seiner Predigt unterstützen.

Hier mal eine Kostprobe: „… denke ich mir: Barnabas, Barnabas, jetzt ist es 16 Uhr, tu ein gutes Werk – mach was für den Zirndorfer Einzelhandel – und geh vor der Predigt heute Abend in Anwanden noch schnell in Zirndorf einkaufen. … Ich bin natürlich nicht gefahren, sondern … langsam – mit 10 km in der Stunde ab dem Rathaus dahingeschlichen. Und Leute, ich bin ein Mönch – ich darf nicht lügen, also … 5 alte Weiber mit ihrem Gehwägala haben mich überholt … Das ist doch keine verkehrsberuhigte Zone was wir hier in unserer Flaniermeile vom Schäfers Walter bis zum Grötsch haben. Nein, das ist eine wirtschaftsberuhigte Zone! Kein Wunder, dass der Marktkauf und andere Geschäfte dicht machen oder ihr Geschäft gleich in Oberasbach eröffnet haben und lieber dort Gewerbesteuer zahlen.“

Verfassen Sie einen Kommentar

Sie müssen Sich registrieren, um kommentieren zu können: Anmelden