CSU Zirndorf „vor Ort“ und „nahe am Menschen“

18. September 2011 - 0 Kommentare

Zirndorf – Die CSU Zirndorf mit ihrer Bürgermeisterkandidatin Adelheid Seifert präsentierte sich den Bürgern am Norma-Parkplatz auf dem ehemaligen Leipold-Areal an der Rothenburger Straße. Die Landesleitung der CSU stellte hierfür einen besonderen Informationsstand. Auf insgesamt 9 Metern Fläche und ausgestattet mit modernstes Medien und einem Glücksrad war das Infomobil sehr einladend und ein wahrer Publikumsmagnet.

In zahlreichen Gesprächen mit den Bürgern stellte Adelheid Seifert ihre Vorstellungen zur Zukunft von Zirndorf  vor. Die Bürger nutzten indes die Möglichkeit, Anregungen zu äußern, was sich in Zirndorf verbessern sollte. Diese wird Adelheid Seifert – soweit möglich – in ihrem Wahlprogramm mit berücksichtigen. Somit war dieser Tag ein echtes Plus für alle Beteiligten.

Neben Bezirksrat und CSU Ortsvorsitzenden Michael Maderer, vielen Stadträten, zahlreichen Mitgliedern der CSU Zirndorf, der FrauenUnion und der JungenUnion unterstützten auch die Landtagsabgeordnete
Petra Guttenberger sowie Landrat Matthias Dießl die Aktion. Erfreulich war zudem, dass auch die Oberasbacher CSU mit Bürgermeisterin Birgit Huber, Ortsvorsitzenden Heinz Bauer, Fraktionsvorsitzenden Jürgen Schwarz-Böck und Holger Lars spontan am Infostand vorbeischauten, um Adelheid Seifert und die CSU Zirndorf zu unterstützen. Eine schöne Demonstration der Freundschaft und Verbundenheit und ein Zeichen dafür, wie Zirndorf und Oberasbach mit jeweils einer CSU-Bürgermeisterin künftig zusammenarbeiten und Projekte gemeinsam verwirklichen könnten.

Verfassen Sie einen Kommentar

Sie müssen Sich registrieren, um kommentieren zu können: Anmelden